Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Natalie ist die Miss 2006!

Eine spannende und unterhaltsame Misswahlnacht endete 3. Februar mit der glanzvollen Krönung von Natalie Bilgeri zur 41. Miss Vorarlberg.    

Die 17-jährige Schülerin aus Hohenems (170 Zentimeter groß, mit den Siegermaßen 83/63/91) gewann den begehrten Titel mit fünf Punkten Vorsprung auf die neue Vize-Miss Miriam Keckeis (17) aus Meiningen. Den dritten Rang belegte Sarah Amann (18) aus Schnifis. Im Fünferfinale landeten die beiden Dornbirner Kandidatinnen Beatrice Zoller und Franziska Häusle auf den Plätzen vier bzw. fünf.

Im Bikini-Durchgang fiel die Vorentscheidung für die spätere Siegerin. Natalie konnte die meisten Höchstbewertungen für sich verbuchen und setzte sich gegen ihre schärfste Konkurrentin Miriam durch.

Exklusiver Rahmen

Die Misswahl scheint auf dem besten Weg, in einer exklusiveren Form auf hohem Niveau wieder neue und vor allem viele prominente Besucher zu gewinnen. Neben dem ausgesprochen hübschen Team, das die neuesten Kreationen von La Forma, Mode Mayer Götzis, Die Hose und zum krönenden Abschluss wunderschöne Si-Brautmode professionell präsentierte, entsprach das attraktive Rahmenprogramm dieser Misswahl-Gala dem ausgegebenen Motto ” Glanz und Glamour” .

Zu Beginn wurden Prominenz und Sponsoren bei einem VIP-Empfang im AMBACH-Restaurant mit kulinarischer Kultur (kul-t alias Michael Baumann und Bernd Angerer) sowie von Henkell und Söhnlein auf den Abend eingestimmt. Für besonderes Flair im Saal sorgte Helmut Sprenger vom Blumenhof in Hohenems. Roberto Kalin erwies sich einmal mehr als der kompetente Misswahlmoderator und Interviewer einer spannenden Wahlnacht. Kabarettistin Gabi Fleisch und die Gesangsdarbietungen ” Bruce the Voice” (Christian Wiegele) sowie Ingrid Hofer und Alexandra Keciz brachten willkommene und unterhaltsame Abwechslung. Und das Sahnehäubchen dieser Ländle-Gala war letztlich die After-Party im Foyer der Kulturbühne.

Lob für neuen Weg

Für Organisationschef Ralf Patrik Gunz dürfte das Misswahlkonzept neu bereits im ersten Anlauf im Großen und Ganzen aufgegangen sein. ” Die Kandidatinnen konnten sich durch das verkürzte Vorbereitungsprogramm bei der Ausbildung mit Heike von den Trend Models und Fotoshootings auf das Wesentliche konzentrieren. Exklusive Modedurchgänge mit tollen Ausstattungspartnern, neue Wege im Marketing, Preise dank Patenschaften durch Sponsoren für alle Bewerberinnen und das wunderbare AmBach-Ambiente führten zu einer echten Misswahl-Gala” , so Gunz.

Miss Friendship: Nicole.
Miss Foto Charme: Jaqueline.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Special Miss Aktuell
  • Natalie ist die Miss 2006!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen