AA

Närrisches Treiben in Hohenems

Am Samstag ergriffen die Embser Schlossnarren die Macht in der Nibelungenstadt. Am Sonntag folgte dann mit dem großen Fasnatumzug der Höhepunkt der närrischen Zeit in Ems.

Viel Volk und drei Fasnat-Musikformationen hatten die Schlossnarren mit ihrem neuen Ritterpaar Christian I. und Cornelia bei der Eroberung des Rathausschlüssels am Samstag unterstützt. Tausende säumten dann am Sonntag den Umzugsweg des großen Narrentreffens durch die Emser Innenstadt.

Zwei Stunden lang zogen rund 2000 Maskierte, angeführt vom Elferrat der Zunft EmbserSchlossnarren,durchs Zentrum der Grafenstadt. Tausende Schaulustige erfreuten sich an den 79 farbenfroh kostümierten Gruppen und den 32 prächtig dekorierten Wagen, von denen zur Freude vor allem der zahlreichen Kinder neben Ladungen an Konfettis auch Unmengen von Zuckerle unters Volk gestreut wurden.

Aufgelockert wurde der 42. Emser Fasnatumzug durch insgesamt 15 Guggamusiken sowie Fanfaren- und Schalmeienzüge, die sich mit ihren schrägen Tönen laustark in Szene setzten. Begeistert beklatscht wurden ebenso die neun Kinder-, Teenie- und Mädchengarden sowie die Elferräte sowie die Elfer- und Gildenräte befreundeter Zünfte.

Neben den zahlenmäßig dominierenden Gruppen der Hohenemser Fasnatzünfte waren auch starke Narrenabordnungen aus der Messestadt zu sehen. Weitere Narrengruppen aus dem Rheintal, aus Deutschland sowie die toll kostümierte „Guggamusig Robehuuse“ aus dem Kanton Zürich komplettierten den Emser Fasnatumzug 2006.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Närrisches Treiben in Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen