"Närrischer" Herbstmarkt

Oma Gabi und Enkel Yannick versuchen sich am Kürbismalen.
Oma Gabi und Enkel Yannick versuchen sich am Kürbismalen. ©Daniela Lais
Bildergalerie zum Hörbranzer Herbstmarkt

Hörbranz. Weit über fünfhundert Besucher stürmten am Samstag den Hörbranzer Herbstmarkt. Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen konnten sich nicht nur die Kinder beim Kürbismalen und in der Hüpfburg so richtig austoben. Zum ersten Mal wurde die Veranstaltung in diesem Jahre mit der großen Guggenmusik Zusammenkunft “GeHörbrand” zusammengelegt. Zahlreiche Guggenmusiken aus dem Dreiländereck spielten für die Herbstmarktbesucher auf. Kulinarisch wurden die Gäste etwa von den Pfadfindern mit Grenadiermarsch, oder von der Hauptschule Hörbranz mit Raclette verwöhnt. Kreative Bastelarbeiten oder kleine Kunstwerke der Lebenshilfe Werkstätte Hörbranz wurden bestaunt und erworben. “Wir freuen uns über den enormen Andrang auf dem diesjährigen Hörbranzer Herbstmarkt”, zieht Daniela Spritzendorfer vom Markt- und Dorfplatzausschuss ein positives Resümee aus der Veranstaltung.

Gemeindereporterin: Daniela Lais

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • "Närrischer" Herbstmarkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen