Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Narren stürmten Wäldermetropole

Das Egger Prinzenpaar Jakob der I und Melanie die I
Das Egger Prinzenpaar Jakob der I und Melanie die I
Der größte Umzug des Bregenzerwaldes ging am Rosenmontag in Egg über die Bühne.
Faschingsfinale in Egg mit großem Umzug

Egg.  „Eggar, Eggar“ hallte es bereits am Vormittag des Rosenmontag durch das ganze Dorf. Da besetzten nämlich Prinz Jakob der I und Prinzessin Melanie die I mitsamt den „Muosmälknüllarn“ das Gemeindeamt. Bürgermeisterin und Prinzenmutter Theresia Handler nahm es mit Humor. „Als der Prinz es sich auf meinem Sessel bequem machte und die Füße auf den Schreibtisch legte, habe ich ihn kurzerhand mit Wikingerhörnern aus seinen eigenen Reihen vom Tisch geknüllt“, lachte die humorvolle Gemeindechefin.

40 Gruppen

Mit 40 Gruppen konnten dann die „Eggar Muosmälknüllar“ beim anschließenden Faschingsumzug aufwarten. Neben der überaus starken Beteiligung von heimischen Gruppen, Schulen und Kindergärten fanden einmal mehr viele Vereine und Zünfte aus dem ganzen Land den Weg in die Wäldermetropole. Die Musikvereine Egg und Großdorf, die Faschnatzunft Bezau mit Garde, Schalmeienzug und Prinzenpaaren, die Garde Langenegg, „He wo a Wildsu“ aus Alberschwende, ein Schilderwald vom „Schneckenstrich“, Engel vom „Hof“, Mäuse aus „Stuonebuo“ und viele weitere Attraktionen sorgten beim zahlreich erschienenen Publikum für Jubel und wahre Begeisterungsstürme. Der große Stargast aber war Lindsey Vonn, sie ließ es sich samt Knieverletzung nicht nehmen, dem Egger Faschingsumzug beizuwohnen. Charmant chauffiert von ihrem Betreuer Josef Köss vom „Schneckenstrich“.

„Hasarpub-Clubbing“

Der imposante, nicht enden wollende Umzug bewegte sich von der Bruggmühle ausgehend über die Ortsteile Loco und Pfister und endete bei der Hauptschule. Nach der Faschingslitanei, vorgetragen vom Egger Prinzenpaar Jakob und Melanie, endete das bunte Treiben im Freien und die Narren verzogen sich in die Egger und Großdorfer Wirtshäuser. Beim „Hasarpub-Clubbing“ in Großdorf fand der Rosenmontag in Egg einen ihm gebührenden Nachklang.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Egg
  • Narren stürmten Wäldermetropole
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen