AA

Narren an die Macht: Bürgermeisterabsetzung in Bregenz trotz Covid-19

©VOL.AT/Mayer
Bregenz ist wieder in Narrenhand. Bürgermeister Ritsch wurde im kleinen Rahmen abgesetzt und musste den Rathaus-Schlüssel abgeben.

Am "Gumpigo Donnschtig" übernehmen in Bregenz traditionell die Narren die Macht. Der Bürgermeister wird abgesetzt und muss den Faschingsnarren den Schlüssel zum Rathaus übergeben. In den vergangenen Jahren wurde die Machtübernahme zur Hochfasnat mit einem großen Narrenaufgebot gefeiert: Die "Fasantbuzzen" stürmten das Rathaus und rangen auf dem Balkon dem Stadtoberhaupt den Schlüssel ab.

Schlüsselübergabe im Rathaus

Auch dieses Jahr fand die Bürgermeisterabsetzung statt - coronabedingt allerdings nur im kleinen Rahmen. Das Bregenzer Prinzenpaar besuchte Bürgermeister Michael Ritsch im Rathaus. Ritsch musste den Schlüssel zum Rathaus widerwillig abgeben. Prinz Ore der 64., Thomas der Dritte, und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Theresie die Erste, die ihre Amtszeit um eine Saison verlängert haben, sind jetzt wieder an der Macht. Der diesjährige Fasching nähert sich nun langsam aber sicher seinem Höhepunkt.

Corona-Fasching in Bregenz

Auch wenn Umzüge, Bälle und sonstige Faschingsfeierlichkeiten leider nicht stattfinden können, lassen sich Prinzenpaar und Gefolge auch im Corona-Fasching nicht unterkriegen. Für Sonntag ist ein Faschingsgottesdienst in der Pfarrkirche Mariahilf geplant - selbstverständlich mit dem nötigen Abstand und einer Maske. Nächste Woche sind dann die Kindergärtner an der Reihe: Der närrische Besuch erfolgt kontaktlos und im Freien. Es soll Krapfen und Geschenke, sowie ein selbst gedrehtes Video geben.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Narren an die Macht: Bürgermeisterabsetzung in Bregenz trotz Covid-19
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen