Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Napster sucht nach Käufer

Die Aktien reagierten mit einem Kurssprung. "Dritte haben Interesse an einem Kauf des Unternehmens gezeigt", so der Chef des Online-Musik-Service Chris Gorog.

Alternativen zu einem Verkauf seien strategische Partnerschaften oder Gemeinschaftsunternehmen. Die Namen von Interessenten nannte er nicht.

Die Napster-Aktien legten nachbörslich 11 Prozent auf 3,95 Dollar (3,12 Euro) zu. Napster war Pionier der Internet-Musik-Tauschbörsen, musste 2001 jedoch wegen Urheberrechtsverletzungen schließen.

Das Unternehmen startete 2003 mit dem legalen Musik-Download, wurde allerdings von anderen Anbietern überholt. Die Zahl der Napster-Abonnenten geht seit Monaten ständig zurück. Marktführer ist der US-Computerkonzern Apple mit seinem Angebot iTunes.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Napster sucht nach Käufer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen