AA

Naomi Campbell gibt vor Prozess "klein" bei

Zuerst warf Naomi ihre Haushälterin hinaus. Danach zahlte sie "tausende" Euro, um einen Prozess zu vermeiden. Supermodels haben wohl auch als Chefs Starallüren.

Ihrer ehemaligen Haushälterin Ivana Lovas, die bis letzten Oktober für Naomi Campbell gearbeitet hatte, hat das Supermodel anscheinend “tausende” Euro gezahlt, um Miss Lovas von ihrer Klage wegen Vertragsbruchs und ungerechtfertigter Entlassung abzuhalten. Dies berichtet die “Bunte” mit Berufung auf”digitalspy.co.uk”. Die Haushaltshilfe hatte in einer Voruntersuchung offenbar angegeben, sich von ihrer prominenten Arbeitgeberin in zwei Fällen von aggressivem, ausfälligem und kriminellem Benehmen gefürchtet und bedroht gefühlt zu haben. Wer weiß, ob das Gericht das nicht auch so gesehen hätte.

Das war dem Laufstegwunder nun schon einige große Scheine wert. Das Supermodel muss wohl sehr um seinen “guten Ruf” fürchten. Schließlich stünde Naomi nicht zum ersten Mal als Beklagte vor Gericht.

Quelle: bunte.de

Naomi Campbell am Catwalk

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Naomi Campbell gibt vor Prozess "klein" bei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen