AA

Namenssuche für Pandababy geht zu Ende

©APA
Am morgigen Mittwoch ist der letzte Tag, um den Namen des kleinen Panda-Babys aus Schönbrunn mitzubestimmen.

Auf der Website des Wiener Tiergartens wurden schon knapp 25.000 Stimmen abgegeben -unangefochten in Führung liegt “Fu Long”, der “Glücksdrache”.

An zweiter Stelle im Rennen um den Namen für das Tierjunge liegt derzeit „Mei Yue“, was „Schöne Musik“ bedeutet und zu Ehren des Musiklandes Österreich auf die Liste gesetzt wurde. Auch für „Zhu Wa“, zu Deutsch „Bambusbub“, kann gestimmt werden. 2007 ist nämlich in China das „Jahr des Schweins“ und das Wort für Schwein gleicht in der Aussprache dem Wort für Bambus, „Zhu“. Etwa gleich auf mit „Zhu Wa“ liegt zu guter Letzt „Hua Shan“, was so viel heißt wie „einer der fünf heiligen Berge“.

Pandamutter und Kind sind in der Nacht auf Montag in einen Raum neben der bisher bewohnten Wurfbox übersiedelt, die den beiden zu eng geworden sein dürfte. Die neue Behausung liegt nach wie vor außerhalb des von Besuchern eingesehenen Bereichs und wurde von den Tierpflegerinnen schon vor einiger Zeit mit Heu ausgelegt. Ende November soll die Taufe des Pandababys erfolgen. Abgestimmt werden kann auf http://www.zoovienna.at/.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Namenssuche für Pandababy geht zu Ende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen