Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nahost: Kämpfe dauern an

Die Kämpfe zwischen militanten Mitgliedern der palästinensischen Organisationen Hamas und Fatah haben in der Nacht auf Montag angedauert.

Fatah-Kämpfer erschossen am frühen Morgen in Gaza ein Mitglied der Hamas-Sicherheitstruppe. Am Sonntagabend wurden ein Sohn und ein Neffe des Kommandanten der Fatah-Truppe Präventive Sicherheit in Gaza entführt. Sicherheitschef Khamis Ajus sagte der Nachrichtenagentur AP, die Entführer seien Hamas-Mitglieder. „Sie missbrauchen Kinder in diesem Streit“, sagte er.

Ein Hamas-Sprecher wies die Darstellung des Kommandanten als Propaganda zurück. Die Organisation habe nichts mit der Entführung zu tun. Vor dem Hauptsitz der Präventiven Sicherheit gingen Hamas-Kämpfer in Stellung und drohten mit einem Angriff.

In Khan Younis wurden nach Angaben von Krankenhausmitarbeitern am Sonntagabend ein Hamas-Kämpfer und ein weiterer bewaffneter Mann erschossen. Seit Dezember sind bei Gefechten zwischen der Präsident Mahmoud Abbas nahe stehenden Fatah und der regierenden radikalislamischen Hamas 60 Menschen getötet worden, allein in den vergangenen vier Tagen 29. Ägypten und Saudi-Arabien haben angeboten, in dem innerpalästinensischen Konflikt zu vermitteln, der seit dem Wahlsieg der Hamas bei der Parlamentswahl vor einem Jahr schwelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nahost: Kämpfe dauern an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen