AA

Nächste Runde im Streit "Borat" vs. Trump

Nächste Runde im Streit zwischen Donald Trump und Sacha Baron Cohen.
Nächste Runde im Streit zwischen Donald Trump und Sacha Baron Cohen. ©AP
"Borat"-Star Sacha Baron Cohen holt zum nächsten Schlag gegen den US-Präsidenten aus - dieses Mal geht es um die Trump Universität.

Seit einem missglückten Interview stehen Schauspieler Sacha Baron Cohen und US-Präsident Donald Trump auf Kriegsfuß – Twitter-Streit inklusive. Wie “Tillate” berichtet, geht die Fehde jetzt in die nächste Runde, denn pünktlich zum US-Nationalfeiertag am 4. Juli hat der Comedian einen Teaser für ein neues Projekt vorgestellt. Abgesehen hat er es dieses Mal auf die Trump Universität.

“Ich wünschte, jemand würde ihn so lange ins Gesicht schlagen, bis er im Krankenhaus landet” – mit diesen Worten wendet sich Trump nach dem Interview mit Sacha Baron Cohen an seine Anhänger. Der Präsident rät dem Schauspieler sogar zurück zur Schule zu gehen, damit er lernt “wie man lustig ist”. Gesagt, getan: Am Ende des Videos – das am 4. Juli veröffentlicht wurde und Teaser für ein neues Projekt ist – ist das Logo der Trump Universität zu sehen.

 

A message from your President @realdonaldtrump on Independence Day. Happy July 4th.

Ein Beitrag geteilt von Aligboratbrunodictator (@sachabaroncohen) am

2011 musst die Trump University schließen, da tausende Absolventen wegen mangelnder Qualität klagten – und das trotz der Garantie von Donald Trump, dass er “aus jedem einen erfolgreichen Markler mache”. Die Universität musste 25 Millionen Dollar Entschädigung zahlen. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Nächste Runde im Streit "Borat" vs. Trump
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen