Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nadine Wallner will trotz Verletzung Weltmeistertitel verteidigen

©VOL.AT/Rauch
Dornbirn - Nach ihrem schweren Unfall in Alaska kämpft sich Freeriderin Nadine Wallner zurück. Den Weltmeistertitel will sie trotz allem erfolgreich verteidigen. Derzeit trainiert sie am Landessportzentrum in Dornbirn.
Nadine Wallners Ziele
Die Weltmeisterin beim Training

Im April stürzte die zweifache Freeride-Weltmeisterin bei Dreharbeiten in Alaska, brach sich dabei das linke Schien- und Wadenbein. Inzwischen kann die 25-Jährige auf Krücken verzichten – und trainiert bereits wieder im Landessportzentrum Vorarlberg für die kommende Saison.

Mit Oktober wieder auf die Skier

“Mein Ziel ist es, im Oktober wieder skifit zu sein und wieder anfangen, auf dem Gletscher zu fahren”, gibt sich die Freeriderin optimistisch. Die ersten Bergtouren mit Steigeisen sind bereits wieder möglich. Dennoch, noch erlaubt das Bein nicht alles.

Weltmeistertitel soll verteidigt werden

Als Ziel gilt für Wallner weiterhin die kommende Saison. Das erste Rennen sei für Ende Jänner angesetzt, bis dahin “werde es wieder laufen.” Den zweifachen Titel will sie bei Möglichkeit verteidigen, sofern es der Fuß erlaubt. “Aber pushen werden wir es auf jeden Fall”, gibt sich die 25-Jährige kämpferisch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nadine Wallner will trotz Verletzung Weltmeistertitel verteidigen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen