Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nadine hat sich getraut

Sie ist verheiratet und "wahnsinnig wahnsinnig happy": Nadine, die Braut aus der gleichnamigen ATV-"Reality-Telenovela", hat sich tatsächlich getraut.    

Sie hat ihrem Erhard das Ja-Wort gegeben. Anstatt in der Wiener Gloriette, wie zuletzt geplant, fand die Hochzeit allerdings kurzerhand in Las Vegas statt – verheiratet sind die beiden daher nur nach US-Recht. Wenn sie auch in Österreich als Mann und Frau auftreten wollen, müsste eine weitere standesamtliche Trauung folgen, erzählt Nadine im APA-Interview.

Dass sie nun tatsächlich eine Ehefrau ist, kann die 26-Jährige noch nicht wirklich fassen. „Hätte mir jemand vor zwei Monaten gesagt, dass ich heute wirklich verheiratet bin, hätte ich es nicht geglaubt.“ Am Anfang sei sie noch zuversichtlich gewesen, dass sie ihren Mr. Right mit Hilfe von ATV tatsächlich finden würde. „Nach dem 20. Mann dachte ich nur noch: Das kann nie funktionieren.“

Funktioniert hat es dann aber doch und zwar mit dem Kärntner Erhard, mit dem auch Nadines Eltern auf Anhieb einverstanden waren. „Der Papa hat gesagt: Den nimmst oder keinen“, erzählt die Frisch-Vermählte. Erhards Mutter sei da skeptischer gewesen und auch die Freunde des jungen Gatten hätten ob des rekordverdächtigen Sprints vor den Altar die Nase gerümpft.

Nach ihrer Eheschließung wollen die beiden ihr junges Glück zunächst ruhig angehen lassen. Von Eheleben mit gemeinsamen Nachnamen, Haushalt und allem sonstigen Drum und Dran kann da keine Rede sein. Sie wohnt bei ihrer Mutter – er in einer Wohnung in Wien-Währing. „Für uns sind wir verheiratet und glücklich“, betont Nadine und erklärt gleich darauf ihre eigene – nicht gerade kirchenkonforme – Ehevorstellung: „Ob das jetzt für immer und ewig hält, weiß ich nicht. Wir leben beide mehr von einem Tag auf den anderen und darüber bin ich auch froh.“

In Summe zieht Nadine über die vergangenen 100 Tage positive Bilanz – eine Fortsetzung braucht sie aber nicht. „Es war eine tolle Erfahrung, spannend, witzig aber auch anstrengend. Ich bin schon froh, dass mein normales Leben jetzt weitergeht“, gesteht die 26-Jährige. In der Normalität ist Nadine übrigens gerade auf Jobsuche. Dass sie vielleicht wieder beim Fernsehen landet, will die Wienerin nicht ausschließen.

Das Finale der Reality-Show samt Hochzeit von Nadine und Erhard ist am 10. Jänner in der Prime Time bei ATV zu sehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Nadine hat sich getraut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen