Nachtschicht baut "Funworld" auf 1700 Quadratmetern

In einem 1700 qm großen Anbau der Nachtschicht soll im September die "Funworld" eröffnen
In einem 1700 qm großen Anbau der Nachtschicht soll im September die "Funworld" eröffnen ©VN/Steurer
In der Vergangenheit hat die Nachtschicht in Hard vor allem als Disko und Eventlocation von sich reden gemacht. Wie die VN nun berichten, wollen die Betreiber in Zukunft für mehr als nur Hüftschwünge sorgen.

Mit der “Funworld” entsteht ein 1700 Qudratmeter großer Neubau mit einer Länge von rund 50 und einer Breite von rund 30 Metern. Mit einer Bowling-Anlage, einer Lasertag-Arena, Rennsimulatoren, diverser Automaten, einer Kinderspielecke und einem Gastronomiebereich wollen die Betreiber auf die Wünsche der Zielgruppe reagieren.

Verändertes Ausgehverhalten

„Das Ausgehverhalten und auch das Durchschnittsalter des Zielpublikums hat sich stark verändert“, erläutert Geschäftsführer Ralf Steiner. Vor allem auf Grund diverser zusätzlicher Angebote und Einmalevents reiche es inzwischen nicht mehr, nur eine Diskothek mit entsprechendem Eventprogramm anzubieten. Mit der „Funworld“ soll daher eine Möglichkeit geschaffen werden, Freizeit, Unterhaltung, Abenteuer und Sport an einem Ort miteinander zu kombinieren.

Stelzenbau

Der Neubau steht laut Steiner auf Stelzen. Auf dem Fundament aus Beton wird eine Holzhalle in Sandwichbauweise errichtet. „Die Elemente werden vorproduziert und innerhalb von drei Tagen aufgebaut“, führt der Geschäftsführer aus. Der Bereich unter dem Gebäude wird – ähnlich wie beim Cineplexx-Bau in Hohenems – als Parkplatz genutzt.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nachtschicht baut "Funworld" auf 1700 Quadratmetern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen