Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nachträglich disqualifiziert

Ralf Schumacher und Juan Pablo Montoya sind beim Großen Preis von Kanada nachträglich disqualifiziert worden. Das gleiche Schicksal erlitten auch die Toyota-Fahrer Cristiano da Matta und Olivier Panis.

Ralf Schumacher hat seinen zweiten Platz nachträglich verloren. Der BMW-Williams-Pilot wurde wie sein ursprünglich fünftplatzierter Teamkollege Juan Pablo Montoya aus Kolumbien nach dem Rennen, das Weltmeister Michael Schumacher im Ferrari gewann, wegen nicht regelgerechter Bremskühlungen disqualifiziert. Da das gleiche Schicksal auch die Toyota-Fahrer Cristiano da Matta (Brasilien) und Olivier Panis (Frankreich) erlitten, rutschten noch einige Fahrer in die Punkteränge.

Jordan-Pilot Timo Glock belegte nach den Ausschlüssen in seinem ersten Formel-1-Rennen den siebten Platz und erhielt dafür zwei Punkte, Nich Heidfeld erbte als neuer Achter einen Zähler. Mehr Punkte gab es auch für McLaren-Mercedes. Kimi Räikkönen kletterte vom siebten auf den fünften, David Coulthard vom neunten auf den sechsten Rang. Rubens Barrichello (Ferrari), Jenson Button (BAR) und Giancarlo Fisichella (Sauber) belegten nach den Disqualifikationen die Plätze zwei bis vier.

BMW-Williams akzeptierte den Ausschluss. „Die Kühlluftzufuhr entsprach nicht dem Reglement. Das war ein Fehler, aber unabsichtlich. Wir hatten dadurch keinen Vorteil, weil der innere Bereich nicht größer war. Aber wie auch immer, wir akzeptieren die Entscheidung”, sagte der Technische Direktor Sam Michael.

Korrigiertes Endergebnis:
1. Michael Schumacher (Ferrari): 1:28:24,803 Std.
2. Rubens Barrichello (Ferrari): + 5,1
3. Jenson Button(BAR-Honda): + 20,4
4. Giancarlo Fisichella (Sauber-Petronas): + 1 Runde
5. Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes): + 1 Runde
6. David Coulthard (McLaren-Mercedes): + 1 Runde
7. Timo Glock (Jordan-Ford): + 2 Runden
8. Nick Heidfeld (Jordan-Ford): + 2 Runden
9. Christian Klien (Jaguar-Cosworth): + 3 Runden
10. Zsolt Baumgartner (Minardi-Cosworth): + 4 Runden

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Nachträglich disqualifiziert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.