AA

Nächste Stufe auf der Erfolgsleiter

Im Sommer 2005 war Vorarlbergs derzeit bester Volleyballer als nationaler Meister und Cupsieger vom VT Tirol nach Frankreich zum Avignon VB gewechselt. Nun spielt Philip Schneider für das Weltklasseteam Cannes.

Die erste Saison in Avignon verlief mit Rang zwölf unter 14 Teams nicht nach Wunsch, doch der Zwei-Meter-Mann hatte sich mit konstant guten Leistungen einen Namen in der “Pro A Masuline” gemacht, einer der fünf leistungsstärksten Volleyballligen Europas. Schon im Februar nahm der Manager des AS Cannes mit dem 24-jährigen Röthner Kontakt auf. “Eigentlich war ich schon etwas überrascht. Cannes ist so wie CL-Sieger Tours eine der Topadressen in Europa”, so Schneider. “Wenn ein solcher Spitzenklub Interesse bekundet, kann dies nicht nur Glück sein. Da muss man schon konstant gute Leistungen bringen”, so der Mittelblocker.

Bevor Vorarlbergs einziger Volleyball-Export auf internationaler Ebene seine Arbeit beim Team an der Mittelmeerküste antritt, wartet noch eine Reise in den Osten. In Runde eins der Qualifikation für die EM 2007 trifft das ÖVV-Herrenteam mit Kapitän Schneider auf Aserbaidschan.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nächste Stufe auf der Erfolgsleiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen