AA

Nächste Runde im Machtkampf

Max Mosley hat das für Freitag angesetzte Treffen mit den Formel-1-Piloten, bei dem Sicherheitsfragen hätten besprochen werden sollen, abgesagt - laut Mosley auf Grund von Coulthards Kritik am F1-Regulativ.

„Diese Kommentare haben das Silverstone-Meeting zu Fall gebracht und eine sinnvolle Diskussion unmöglich gemacht“, sagte der Brite über seinen Landsmann.

Coulthard, der am Dienstag seinen Vertrag mit dem österreichischen Team bis 2006 verlängerte, hatte als Direktor der Fahrer-Vereinigung (GPDA) mehrfach das aktuelle Regulativ in der Königsklasse des Motorsports kritisiert. „All diese Regeln – Qualifying in einer Runde und zehn Plätze Strafe für Motorenwechsel – zerstören die Rennen. Das System benachteiligt die Fahrer“, wurde der 34-jährige Schotte von der „Times“ zitiert. Coulthard hat allerdings mehrfach betont, dass seine Zitate aus dem Zusammenhang gerissen worden sind.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Nächste Runde im Machtkampf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen