Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nachbarschaftshilfe der Feuerwehr Möggers

Die Jungfeuerwehr überreicht die Spende aus Möggers stellvertretend an die Argenbühler Kollegen.
Die Jungfeuerwehr überreicht die Spende aus Möggers stellvertretend an die Argenbühler Kollegen. ©FW Möggers
Kameraden sammelten 1.300 Euro für die Opfer einer Brandkatastrophe.

Möggers (ab) Im Zeichen einer folgenschweren Tragödie stand die diesjährige Weihnachts-Spendenaktion der Feuerwehrjugend Möggers. In Summe sammelten die Kameraden 1.300 Euro für die Hinterbliebenen einer Allgäuer Familie, deren Hof im rund 25 Kilometer entfernten Argenbühl im letzten Oktober bis auf die Grundmauern niederbrannte. Hilflos mussten dabei die Eltern miterleben, wie zwei ihrer Kinder in den Flammen ums Leben kamen. „Diese Katastrophe löste bei den Kameraden der Feuerwehr Möggers große Betroffenheit aus“, so Zugskommandant Mario Moranduzzo von der Möggerser Wehr. Das Schicksal der Familie bewegte auch viele Möggerser, die traditionell enge Kontakte ins Allgäu pflegen: „Deshalb haben wir spontan beschlossen, die heurige Aktion der betroffenen Familie zu widmen.“

„Not lindern“

Eine Abordnung der Feuerwehr Möggers rund um Kommandant Klaus Boch konnte die Spendensumme vor wenigen Tagen stellvertretend an den Argenbühler Bürgermeister Josef Köberle und Feuerwehrkommandant Arnold Netzer übergeben. „Mit dieser Spende können wir zwar nur einen kleinen Beitrag leisten, aber wir hoffen, dass wir die Not der Familie damit ein wenig lindern können“, so Mario Moranduzzo abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Möggers
  • Nachbarschaftshilfe der Feuerwehr Möggers
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen