Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Urabstimmung: Amazon-Mitarbeiter in Leipzig wollen streiken

Beschäftigte wollen bessere Bezahlung.
Beschäftigte wollen bessere Bezahlung. ©EPA
Beschäftigte im Leipziger Logistikzentrum des Versandhändlers Amazon wollen für eine bessere Bezahlung streiken.
Amazon unter Beschuss
Dumpinglöhne bei Amazon

Bei einer Urabstimmung sprachen sich 97 Prozent der teilnehmenden Gewerkschaftsmitglieder für Arbeitsniederlegungen aus, wie der Sprecher der deutschen Gewerkschaft ver.di, Jörg-Lauenroth-Mago, am Freitag mitteilte. 92 Prozent der 520 Gewerkschaftsmitglieder am dem Standort hätten sich beteiligt.

Aufnahme von Kollektivvertragsverhandlungen

ver.di fordert die Aufnahme von Kollektivvertragsverhandlungen. Sondierungsgespräche waren ergebnislos abgebrochen worden. Bei Amazon in Leipzig arbeiten laut Gewerkschaft rund 1.200 Festangestellte sowie rund 800 befristet Beschäftigte. In ganz Deutschland seien es etwa 9.000 Beschäftigte. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nach Urabstimmung: Amazon-Mitarbeiter in Leipzig wollen streiken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen