AA

Nach Rücktritt neue Herausforderung gefunden

Peter Gruber wird neuer Besetzungsreferent des SR-Kollegiums.
Peter Gruber wird neuer Besetzungsreferent des SR-Kollegiums. ©Vol.at/Luggi Knobel
  Lochau. Nach zwölf Jahren beendet Peter Gruber seine aktive Tätigkeit als Fußball-Schiedsrichter und wird ab 2012 neuer Besetzungsreferent des Vorarlberger Schirikollegiums und beobachtet Spiele auf Landesebene.

Am letzten Spieltag der Fußball-Vorarlbergliga im Herbstdurchgang leitete Peter Gruber zum letzten Mal ein Meisterschaftsspiel. Wie gewohnt stark und routiniert spulte er seine letzten 90 Minuten auf dem Viktoriaplatz im Spiel der Hausherren gegen Rätia Bludenz herunter. „Der zeitliche Aufwand ist immer größer geworden. Insbesondere waren es die vielen Einsätze in der Westliga mit unzähligen Auftritten in Tirol und Salzburg, die viel Freizeit in Anspruch genommen hat“, so Peter Gruber zu seinem Rücktritt als aktiver „Mann in Schwarz“. Er wird der Fußballszene Vorarlbergs fehlen. Als neuer Besetzungsreferent des Vorarlberger Schirikollegiums und Beobachter bleibt Peter Gruber in zwei Funktionen den SR-Kollegen erhalten.

In den nächsten Wochen und Monaten wird sich Peter Gruber als zweifacher Vater von jungen Kids vermehrt der Familie widmen. Sowohl als aktiver Schiri als auch als aktiver Tormann in Lauterach und Altach hat Peter Gruber großartige Erfolge zu verzeichnen. „Ich habe den Schritt Schiri zu werden nie bereut und es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht.“

Legendäres Trio mit Voise und Cindy  

Die letzten Jahre als Schiri war Peter Gruber sehr oft mit den beiden Freunden Voislav Zubcic und Cindy Zeferino de Oliveira zusammen im Einsatz, oftmals außerhalb des Arlberg. „Wir haben uns auf und neben dem Platz hervorragend verstanden und werden das auch in der Gegenwart und Zukunft so handhaben“, meinte Peter Gruber. Für den 42-jährigen Polizisten wird am 8. Jänner bei der Jahreshauptversammlung des Vorarlberger Schirikollegiums eine neue Ära beginnen. Dort soll und wird Peter Gruber als neuer VFV-Besetzungsreferent gewählt. 

ZUR PERSON

Peter Gruber

Geboren: 18. Juni 1969

Beruf: Polizist

Familie: verheiratet mit Marion, Sohn Matteo (4 Jahre), Valeria (1,5 Jahre)

Größten Erfolge als Schiedsrichter: jahrelang in der Fußball Regionalliga West als Aktiver Schiri tätig, Schiri beim Testspiel FC Lustenau – FC Basel (2011), Assistent bei den Qualifikationsspielen in die Erste Liga Sportclub – Vienna und GAK – St. Andrä

Größten Erfolge als Aktiver Tormann: 1988 VFV-Cupsieg mit SCR Altach, Aufstieg in die Regionalliga West mit FC Lauterach (1995) und Viktoria Bregenz (2000)

Lebensmotto: Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren

Hobbies: Sport, Lesen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Nach Rücktritt neue Herausforderung gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen