Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach "Netherlands Second" - Europa stellt sich Trump vor

©AP; YouTube/SRF Comedy, YouTube/NEO MAGAZIN ROYALE
Die niederländische Satire-Show "Zondag met Lubach" hat mit einem Video, das die Niederlande dem neuen US-Präsidenten in typischen Trump-Slang vorstellt, einen riesigen Internet-Hit gelandet. Nun ziehen andere Länder in ganz Europa nach mit grandiosen Beiträgen nach, darunter Deutschland und die Schweiz. Ein österreichischer Beitrag wurde auch schon angekündigt.
"Netherlands Second" erobert das Netz

Auch Österreichs Nachbarn wollen sich Platz zwei in Trumps Beliebtheitsskala sichern. Die SRF Comedy preist Trump unter anderem die Schweizer Frauen als “beste Frauen der Welt” an. “Schau dir nur unsere Wettermoderatorin an. Ihr Name ist Sandra Boner. Boner!”, spielt der Satire-Beitrag auf den auf englisch eindeutig zweideutig klingenden Namen der SRF-Wetterfee an.

Auch die Flagge sei ein eindeutiges Argument für die Schweiz: “Wir haben die beste Flagge. Sie ist ein riesiges Plus. Vielleicht kennst du sie, deine Freunde haben ihre Flagge von uns.” Dazu werden Bilder des Logos des rassistischen Ku-Klux-Klan gezeigt.

“Switzerland Second”

Doch auch Deutschland lässt sich nicht lumpen und springt in Person von Jan Böhmermann auf den Zug auf. “Wir haben eine großartige deutsche Mauer gebaut. Wir haben sie einfach gebaut, und die Russen mussten dafür bezahlen”, wird auf Trumps Pläne einer Mauer zu Mexiko angespielt. Außerdem sei Angela Merkel “die beste Frau Deutschlands. Sie wird dich noch mehr mögen als Melania!”

“Germany Second”

Aber nicht nur unsere Nachbarlände bewerben sich als “Nummer zwei” nach Amerika bei Donald Trump, Satire-Shows aus ganz Europa machen mit, wie Böhmermann im NEO Magazin Royale verkündete. So sind aus Portugal, Dänemark oder Belgien bereits vergleichbare Videos aufgetaucht. Aus Spanien, Lithauen, Estland, Island und nicht zuletzt auch Österreich sind bereits Beiträge angekündigt worden. Der österreichische Beitrag soll laut Böhmermann am Dienstag bei “Willkommen Österreich” im ORF eins ausgestrahlt werden.

Die bisher verfügbaren Videos und alle die noch folgen werden, sind auf einer unter dem Slogan “Every Second Counts” eigens kreierten Website abrufbar.

Europa heißt Trump willkommen

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Nach "Netherlands Second" - Europa stellt sich Trump vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen