AA

Nach NÖ-Wahl: ÖVP-Regierungsteam bleibt unverändert

Nach dem Erfolg bei der NÖ-Wahl am Sonntag bleibt das ÖVP-Team in der Landesregierung mit LH Erwin Pröll, LHStv. Ernest Gabmann und den Landesräten Johanna Mikl-Leitner, Petra Bohuslav, Wolfgang Sobotka sowie Josef Plank gleich besetzt.

Eine Änderung gibt es auf der Präsidenten-Bank: Die SPÖ muss den Sitz des Zweiten Landtagspräsidenten – derzeit Ewald Sacher – an die ÖVP abgeben.

Wie VPNÖ-Landesgeschäftsführer Gerhard Karner am Dienstag am Rande einer Pressekonferenz anmerkte, gibt es noch Gespräche, wer den Platz des Ersten Landtagspräsidenten einnehmen wird (Edmund Freibauer hat nicht mehr kandidiert). Dritter Landtagspräsident in der abgelaufenen Periode war Johann Penz (V).

Die VPNÖ hat bei der Wahl am Sonntag ihren Stand von 31 Mandaten gehalten. Ob im Zuge der noch auszuzählenden Wahlkarten ein 32. Mandat dazu kommen könnte, wollte Karner nicht spekulieren: “Das wäre Kaffeesudlesen”, verwies er darauf, dass das Endergebnis im Lauf der nächsten Woche, voraussichtlich am Montagabend, vorliegen wird. Dementsprechend steht auch das Vorzugsstimmenresultat noch nicht fest.

Nach der Verfassung wird die konstituierende Sitzung des Landtages frühestens am 10. April stattfinden. Spätest möglicher Termin nach dem Votum am 9. März ist der 9. Mai.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Nach NÖ-Wahl: ÖVP-Regierungsteam bleibt unverändert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen