AA

Hundebesitzerin soll Jogger mit einem Stock geschlagen haben

Eine Jogger-Attacke beschäftigte die Polizei in Lauterach.
Eine Jogger-Attacke beschäftigte die Polizei in Lauterach. ©Bilderbox

Lauterach, Hard – Bei dem am vergangenen Wochenende publik gewordener Konflikt zwischen einer 60-jährigen Hundebesitzerin und einem Jogger in Lauterach sollen sogar Handgreiflichkeiten im Spiel gewesen sein.

Hundebesitzerin schlug Jogger

Nachdem zunächst die 60-Jährige den Mann beschuldigt hatte, sie und ihren Hund bedroht zu haben, meldete sich der Jogger nun bei der Polizei. Seiner Version zufolge wurde er von der Seniorin mit dem Stock geschlagen, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Jogger: Nur 100 Meter nachgelaufen

Zu der Auseinandersetzung kam es am vergangenen Freitagnachmittag auf einem Weg im Lauteracher Ried, wo die 60-Jährige mit ihren beiden Hunden spazieren ging. Als ihr der Jogger entgegen kam, bellte einer der beiden Hunde – ein fünfeinhalb Monate alter Harzer-Fuchs. Den Angaben der Frau zufolge habe der Jogger sie beschimpft und bedroht und sei dem Hund mit einem Stein in der Hand eineinhalb Kilometer weit nachgelaufen. Der Mann hingegen will nach eigener Darstellung nach 100 Metern wieder von dem Hund abgelassen haben. Er sei anschließend zu der 60-Jährigen zurückgegangen, die ihn daraufhin mit dem Stock geschlagen habe.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hundebesitzerin soll Jogger mit einem Stock geschlagen haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen