AA

Nach Gasexplosion in NÖ: Italien ruft Notstand aus

Nach Gasexplosion in Österreich Probleme bei Versorgung
Nach Gasexplosion in Österreich Probleme bei Versorgung ©APA
Wegen der Gasexplosion in Niederösterreich hat die italienische Regierung Probleme bei der Belieferung gemeldet.
Schwere Gasexplosion im Weinviertel
Gasexplosion in Niederösterreich

“Heute gab es einen Vorfall in einer Gasstation in Österreich, weshalb wir ein ernsthaftes Problem mit der Versorgung haben”, sagte Wirtschaftsminister Carlo Calenda am Dienstag laut italienischen Nachrichtenagenturen. Dabei ging er auch auf die geplante Trans-Adria-Gaspipeline Tap ein, die von Aserbaidschan nach Italien führen soll. “Wenn wir Tap hätten, müssten wir heute nicht den Notstand ausrufen wegen dieses Versorgungsmangels.”

Versorgung sei gesichert

Der italienische Netzbetreiber Snam teilte mit, dass die Belieferung möglicherweise noch am Dienstag wieder aufgenommen werden könnte. Die Versorgung sei wegen der Lagerbestände auf jeden Fall gesichert. Auch das Wirtschaftsministerium wies auf Lagerbestände hin und erklärte, dass der Notstand in solchen Fällen automatisch ausgerufen werde. Die Lage sei “unter Kontrolle”.

Mindestens ein Todesopfer

Bei der Explosion einer Gasstation in Baumgarten an der March nahe der österreichisch-slowakischen Grenze wurde am Dienstag nach Angaben des Roten Kreuzes ein Mensch getötet. Bei der betroffenen Anlage handelt es sich um eine zentrale Drehscheibe für die Verteilung von Erdgas in Europa.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nach Gasexplosion in NÖ: Italien ruft Notstand aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen