AA

Nach den Gold-Jahren: Weltmeisterklub mit Neustart

Die jungen Talente vom Arbö RC Meiningen.
Die jungen Talente vom Arbö RC Meiningen. ©verein
Arbö RC Meiningen ist der mit Abstand erfolgreichste Kunstrad-Sportverein Österreichs.
Neue junge Talente
NEU
Weltmeisterin Adriana Mathis

MEININGEN. Bis zum Jahr 2018 gab es in der knapp 2500 Seelengemeinde Meiningen fast jährlich einen großen Empfang für die so erfolgreichen Sportler vom Arbö RC Meiningen. Der Traditionsverein wurde im Jahr 1907 gegründet. Der Klub im Vorarlberger Oberland ist der mit Abstand erfolgreichste Verein im Kunstradbereich auf nationaler Ebene. Sechs Mal Gold, zehnmal Silber und vierzehn Edelmetall in Bronze bei Weltmeisterschaften im Saalradsport holten die vielen Aushängeschilder des rührigen Verein vom RC Meiningen. Unzählige Medaillen bei diversen Europa- und österreichischen Titelkämpfen stehen zusätzlich noch auf der Habenseite.

Die Geschwister Brigitte und Sabine Franz, Sabrina Theiner und Sarah Kohl plus Adriana Mathis standen bei Weltmeisterschaften auf dem obersten Thron. Sarah Kohl wurde Champion im Kunstradfahren im Einer und Zweier im Großereignis.

Die sportlich besten Jahrzehnte in der langen Klubgeschichte gehören nun wohl aber zur Vergangenheit. Mit dem Rücktritt der mehrfachen WM- und EM-Medaillengewinnerin Adriana Mathis vor drei Jahren hat der Weltmeister-Klub das Zugpferd verloren. Die 27-jährige Paradeathletin hat mit vier WM-Edelmetallen Historisches geschafft und das Karriereende aus beruflichen Gründen tut verdammt weh.

Der Neuaufbau und Neustart vom Arbö RC Meiningen ist aber schon in vollem Gang. Unter der Führung der ehemaligen Champion wie Adriana Mathis, Sabine Mathis oder Sonja Gasser werden neun hoffnungsvolle Talente im Alter von sechs bis vierzehn Jahren wöchentlich zur Trainingseinheit gebeten. Davon haben die sechs jungen Sportler Emil Güfel, Theo und Sophia Kühne, Magdalena und Melina Grafenauer und Alessia Kriss die Aufnahme in den Vorarlberger Talentekader erreicht. Ab Mitte September startet in Meiningen mit acht Kindern ab drei Jahren ein spezielles Kleinkinder Koordinationstraining. Langsam an das Kunstrad zu gewöhnen und diverse Einheiten absolvieren stehen im Fokus. „Das ist eine sensationelle moderne Struktur im Amateursport. Jetzt braucht es eben Zeit und Geduld bis der Klub wieder WM-Stars zur Verfügung hat“, sagt Arbö RC Meiningen Obmann Elmar Franz.

Im Augenblick gibt es keinen aktiven Sportler über fünfzehn Jahre. Das Hauptproblem ist aber die fehlende Infrastruktur. In der Volksschulturnhalle Meiningen können im Saal maximal drei junge Sportler Einheiten gemacht werden, die begrenzten Trainingsmöglichkeiten sind aber augenscheinlich. Der Verein ist aber mit den vorhandenen Mitteln in der Infrastruktur durchaus zufrieden. Der Arbö RC Meiningen veranstaltet jährlich den so beliebten Rad-Wandertag. Jeden Mittwoch ab 18 Uhr ab der Raika Meiningen hat jeder Freizeitsportler die Möglichkeit an der beliebten Mountainbike Ausfahrt teilzunehmen. Diese findet mit konstant zwanzig Teilnehmern einen großen Anklang.VOL.at/TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Meiningen
  • Nach den Gold-Jahren: Weltmeisterklub mit Neustart