AA

Nach Brandanschlag zwei Männer festgenommen

Russland - Nach einem Brandanschlag auf ein russisches Cafe im Südural mit zehn Toten hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Mehrer Menschen kamen ums Leben.

Die beiden Männer hätten nach einem Streit mit Gästen das Gebäude angezündet, teilte die Staatsanwaltschaft in der Stadt Orsk an der Grenze zu Kasachstan am Dienstag mit. Bei dem Brand waren am Sonntagabend (Ortszeit) die Besitzerin sowie mehrere Angestellte und Gäste gestorben. Der Markt, auf dem sich das Cafe befand, wurde vorübergehend geschlossen.

Einer der beiden Verdächtigen, ein etwa 40-jähriger Mann, habe sich zuvor in einer anderen Bar mit mehreren ausländischen Händlern gestritten, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Anschließend sei er den Männern gefolgt, habe einen Kanister Benzin gekauft und das Cafe angezündet, in dem sie saßen. Der von Passanten vernommene Knall sei eine Gasflasche gewesen, die in dem Feuer explodierte. Die© Staatsanwaltschaft ermittelt wegen mehrfachen vorsätzlichen Mordes gegen die beiden Männer. Die meisten Toten waren bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Es gab keine Bestätigung für angebliche Schuss- oder Stichwunden an den Leichen, über die am Vortag berichtet worden war.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nach Brandanschlag zwei Männer festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen