Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Banküberfall in OÖ: Beide Täter weiter flüchtig

Nach einem Überfall auf eine Bank Montagabend in Allhaming (Bezirk Linz-Land) in Oberösterreich waren die zwei Täter am Dienstag weiter flüchtig.

Details zur Beutehöhe nannte Sicherheitsdirektor Alois Lißl auf APA-Anfrage nicht. Es handle sich um eine “übliche Menge für eine kleine Filiale“.

Kurz vor 17.00 Uhr betraten die Räuber, mit Motorradhauben vermummt, die Bank und bedrohten den Angestellten. „Geld her!“, forderte einer der beiden Männer in oberösterreichischem Dialekt. Der Mitarbeiter gab ihnen aus der Kassenlade Banknoten, die sie in einer kleinen dunklen Sporttasche verstauten. Sie befahlen dem Mann, sich auf den Boden zu legen, und flüchteten.

Die Ermittlungen würden sich schwierig gestalten, erklärte Lißl. Es gebe vorerst weder Hinweise noch Spuren. Durch ihre Vermummung seien nur die Augen und die Nasen der Täter zu erkennen gewesen, so der Sicherheitsdirektor. Die Männer sind 20 bis 40 Jahre alt, der eine ist zirka 1,80 Meter groß und korpulent, der andere etwa 1,75 Meter groß und schlank.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nach Banküberfall in OÖ: Beide Täter weiter flüchtig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen