Nach Abbruch: Hohe Strafen für den FC Lustenau

©SYMBOLBILD
Hart durchgegriffen hat der Straf- und Meldeausschuss vom Fußballverband nach dem Spielabbruch zwischen den 1c-Teams von FC Lustenau 1907 und FC Lauterach.

Erwartungsgemäß wurde das Meisterschaftsspiel der 5. Landesklasse Unterland, das in der Halbzeit abgebrochen werden musse, weil FC Lustenau zu wenige Spieler auf dem Spielfeld hatte, mit 3:0- für Lauterach 1c strafbeglaubigt. Weiters erhielt der FC Lustenau eine Ordnungsstrafe von 150 Euro für das Verschulden des Spielabbruchs und 300 Euro für falsche Angaben des Trainers aufgebrummt. Die ausgeschlossenen FCL-Spieler Sinan Polat (6 Spiele unbedingt) und Hamdi Demirtas (3 Spiele unbedingt) müssen lange zuschauen.   

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Nach Abbruch: Hohe Strafen für den FC Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen