Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mythos Übergewicht: Fünf Tipps zum gesunden Gewicht

©Bilderbox, VOL.AT/Rauch
Bregenz - Leicht übergewichtige Menschen leben länger, doch sollten sie ihren Bauchumfang im Auge behalten. Dozent Christoph Säly gibt bei den Mehrerauer Ärztegespräche fünf Tipps zum gesunden Gewicht.
Christoph Säly zum Mythos Übergewicht

Die Frage nach dem richtigen Gewicht beschäftigt immer mehr Menschen. Dabei hätten viele ein falsches Bild von sich selbst, betont Dozent Christoph Säly, Facharzt für Innere Medizin am LKH Feldkirch: “Wenn man mit Menschen spricht, dann halten sich oft jene für übergewichtig, die in Wirklichkeit schlank oder normalgewichtig sind.” Dabei sei Übergewicht grundsätzlich nicht so schädlich, wie viele annehmen.

Übergewichtige leben länger

Medizinische Studien würden vielmehr beweisen, dass leicht übergewichtige Menschen eine längere Lebenserwartung als andere. “Das Entscheidende ist auch, wo das Gewicht abgelagert ist”, erklärt Säly. So finde sich das Risikogewicht vor allem am Bauch wieder. “Das ist das Gewicht, das Diabetes, Bluthochdruck und Herzkreislauferkrankungen verursacht.” Da der vielgenutzte Body Mass Index solche Feinheiten ignoriert, empfiehlt Säly den Bauchumfang zu messen. “Dieser sollte bei Frauen mindestens unter 88, bei Männer mindestens unter 102 Zentimeteren liegen”, gibt der Facharzt als Richtwert vor.

Fünf Tipps zum gesunden Gewicht

1. Wer rastet, rostet – und hat ein hohes Risiko übergewichtig zu werden. Regelmäßige körperliche Betätigung ist entscheidend für das richtige Gewicht und ein gesundes Leben. Auch bei gleichbleibendem Gewicht ist Sport sehr gesundheitsfördernd.

2. Machen Sie keine Diät. Radikale Diäten bringen keine langfristige Gewichtsabnahme. Wer sein Gewicht im Griff haben will, muss den Lebensstil dauerhaft umstellen und sich körperlich betätigen. Wie gesagt, entscheidend ist der Ort der Fettablagerung und weniger das Gewicht an sich.

3. Achtung vor Kalorienfallen. Richtig sind viel Obst und Gemüse, wenig Gesüßtes, Vollkornbrot sowie wenig rotes Fleisch oder Wurstwaren. Und insgesamt von allem nicht zu viel: Wer mehr Kalorien zu sich nimmt, als er verbrennt, nimmt an Gewicht zu. Gesüßte Limonaden und alkoholische Getränke enthalten viel Energie, machen aber nicht satt und sich daher eine Kalorienfalle.

4. Ausgewogene Ernährung. Wer sich gesund ernährt braucht keine Nahrungsergänzungsmittel. Die Einnahme zusätzlicher Vitamine und Mineralstoffe bringt in der Regel nichts und kann im Extremfall sogar schädlich sein.

5. Mehr Schlaf, weniger Stress. Achten Sie auf ausreichend Schlaf und vermeiden Sie Stress. Neue Forschungsergebnisse zeigen einen deutlichen Zusammenhang zwischen Schlafmangel, Stress und der Entwicklung von Übergewicht.

Mehrerauer Ärztegespräche

Die Mehrerauer Ärztegespräche werden seit 2009 vom Verein der Förderer des Sanatorium Mehrerau organisiert. Die Serie soll einen Beitrag zum Gesundheitsbewusstsein der Vorarlberger leisten und findet regelmäßig im Kloster Mehrerau statt. Die nächsten Ärztegespräche sind für den September geplant.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mythos Übergewicht: Fünf Tipps zum gesunden Gewicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen