Mäx und Else haben wieder Heimvorteil

Am Freitag legt die Raiffeisenclub "Wolfurttrophy" 2009 mit dem Damenbewerb los.

Ab 10 Uhr starten die Damen mit der Qualifikation in die 19. Auflage der “Wolfurt­trophy” in der Beach­arena an der Ach – ab 13 Uhr geht es mit dem Hauptbewerb weiter. Der Weg zum Sieg führt über die regierenden brasilianischen U21-Weltmeisterinnen Claudinere Sabino/Barbara Seixas, mit dem World-tour-erprobten ÖVV-Duo Sabine Swoboda/Jill Jasbar wird aber auch ein österreichisches Team ein Wörtchen mitzureden haben. Auch die heimischen Nachwuchs­teams wie die Chukwuma-Schwestern (Julia spielt mit Laura Horvath, Lisa mit Birgit Ebster-Schwarzenberger) könnten für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Herren starten am Samstag

Nachdem Ex-Weltmeister Para gestern noch beim Kinder-Beachcamp den Youngsters die Grundbegriffe des “Beachens” gezeigt hat, haben die Herren heute einen zusätzlichen Trainingstag. Morgen greifen die Titelverteidiger Jan De Souza Ferreira mit Thiago Santos Barbosa, die Esten Karel Kais/Argo Arak bzw. Para De Souza Ferreira/Romano Bernardo ins Geschehen ein. Die Ländle-Fahne wird wie gewohnt von den Wolfurtern Markus “Mäx” Prattes und Elias “Else” Köb hochgehalten. Im Vorjahr belegten die zwei im laut Sportdirektor “besten Trophy-Teilnehmerfeld bisher” den siebten Platz. Und in diese Region wollen sie auch heuer wieder vorstoßen: “Das sollte drin sein”, so Prattes angriffslustig, “und wer weiß – vielleicht geht sogar ein bisschen mehr!”

Leichte Verletzung

Eine leichte Sehnen-Verletzung des Routiniers, der schon jahrelang beim Beachevent mitmischt, sollte keine großen Probleme mehr machen. Als Favoriten sieht Prattes die Vorjahressieger Jan/Thiago, die er zuletzt zweimal bei einem A-Cup in Österreich gesehen hat: “Sie haben beide Male klar dominiert, aber auch Jans Bruder Para wird mit Partner Bernardo zu beachten sein.” Die Fans freuen sich außerdem auf Defensivkünstler Alex Huber (mit Simon Frühbauer), auch die französischen Nachwuchsmeister Vincent Lacombe/Jules Fourneret sollten einiges zu bieten haben. Daneben gab es leider zwei Absagen: Die auf Position eins gesetzten Daniel Hupfer/Paul Schroffenegger erreichten bei der World Tour in Polen die Hauptrunde und zogen ihre Nennung zurück. Auch die deutschen Hallen-Teamspieler Björn Andrae/Marcus Popp meldeten sich ab. DVV-Teamkapitän Andrae ist am Wochenende mit dem Hallenteam in Tampere beim entscheidenden Qualifikations-Turnier für die WM 2010 in Italien im Einsatz. Der Röthner Hallen-Nationalspieler Philip Schneider, inzwischen wieder in der französischen Liga bei Montpellier, schaut eher hobbymäßig am Beach vorbei. Man darf gespannt sein, wie sich der “Lange” gegen die Spezialisten schlägt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wolfurt
  • Mäx und Else haben wieder Heimvorteil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen