AA

Mutmaßliche Ikea-Attentäter gefasst

Zwei mutmaßliche Ikea-Attentäter sind in Portugal gefasst worden. Die Polen sollen im Dezember Sprengladungen in zwei Häusern des Möbelkonzerns deponiert haben.


Wie die Polizei am Mittwoch in Lissabon mitteilte, wurden die Männer bei Loule in der Algarve gefasst.

In den Ikea-Niederlassungen in Amsterdam und bei Rotterdam hatten Experten vor Weihnachten zwei Sprengladungen gefunden. Alle zehn niederländischen Filialen wurden danach zwei Tage geschlossen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mutmaßliche Ikea-Attentäter gefasst
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.