AA

Mutmaßlicher Kinderschänder gesteht Missbrauch von 75 Opfern

Der Polizei in Mittelfranken (D) ist ein mutmaßlicher Kinderschänder ins Netz gegangen. Der 40-jährige Oberbayer habe zugegeben, seit 1995 Mädchen und Buben im Alter von fünf bis elf Jahren sexuell missbraucht zu haben, teilte das Polizeipräsidium am Montag mit.

Der Mann sitze in Untersuchungshaft, er habe insgesamt 52 Vorfälle zugegeben. Dabei habe er sich an 75 Kindern aus den Großräumen Nürnberg, Fürth, Erlangen, München, Augsburg und Regensburg vergangen.

Sein letztes Opfer, ein achtjähriges Mädchen aus Erlangen, brachte die Polizei im August auf die Spur des 40-Jährigen. Der Täter lockte die Kinder nach Polizeiangaben jeweils in Keller und nahm dann sexuelle Handlungen an den Kindern beziehungsweise an sich vor.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mutmaßlicher Kinderschänder gesteht Missbrauch von 75 Opfern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen