Musik zum Anfassen

Instrumente konnten ausprobiert werden
Instrumente konnten ausprobiert werden ©FC
Am 21.04.2018 öffnete die Musikschule Leiblachtal wie jedes Jahr ihre Türen und stellte ihre breite Musikpalette vor.
Tag der offenen Türen bei der Musikschule Leiblachtal

 Über 150 junge und ältere Musikinteressierte nutzen die Gelegenheit die verschiedensten Musikinstrumente die an der aktiven Leiblachtaler Musikschule unterrichtet werden, genauer kennenzulernen. Alle Instrumente konnten unter der fachkundigen Anleitung der Musiklehrer ausprobiert werden und überall wurden den Musikgeräten auch schon die ersten Töne entlockt. Neben Querflöte, Fagott, Akkordeon, Blockflöte, Kontrabass, Steirische Harmonika, Klavier, Cembalo, Orgel, Gesang, Violine, Violoncello, Saxofon, Gitarre, Klarinette, E-Gitarre, W-Bass, Schlagwerk und Blechbläsern stellte auch die Musikalischen Früherziehung – Musik für alle Sinne sowie Ballett, Jazz- und Stepptanz ihr Angebot vor. Mit allen engagierten Lehrern konnten persönliche Gespräche geführt und wenn gewünscht auch schon eine Schnupperstunde vereinbart werden.

Im Konzertkaffee konnte man sich bei Kuchen, Kaffee, Snacks und Getränken stärken oder einfach nur coole Musik genießen. An verschiedenen Schauplätzen sorgte das einstudierte Programm der Musikzwerge, der Ballett, Jazz- und Stepptanzgruppe, der tönlefuxer, des Akkordeonensembles, der Jugendkapelle des Hörbranzer Musikvereins und die Rock-Pop-Jazzaufführung bei Alt und Jung für begeisterten Applaus.

Nach den „Open Doors“ 2018 mit so vielen Interessierten Besuchern braucht sich auf alle Fälle der neue Direktor der Musikschule Leiblachtal Markus Feurstein um den musikalischen Nachwuchs keine Sorgen machen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Musik zum Anfassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen