AA

Musik besitzt großen Stellenwert in Vorarlberg

Bartholomäberg - "In und für Vorarlberg hat das Blasmusikwesen einen ganz besonderen Stellenwert", sagte Landesrätin Andrea Kaufmann bei der 85. Generalversammlung des Vorarlberger Blasmusikverbandes, die heute, Samstag, in Gantschier durchgeführt wurde.

“Kultur, Unterhaltung, Brauchtumspflege und Tradition – all das verbinden wir mit unseren Blasmusikkapellen”. Die Landesrätin würdigte auch die Leistungen der vielen Blasmusikvereine im Jugendbereich, die “Dank des enormen Engagements der Verantwortlichen auf Jahre hinaus Garant für qualitative Weiterentwicklung sind”.

“Es gibt kaum einen Festtag – ob nun weltlicher oder kirchlicher Natur – der nicht feierlich von einer Blasmusikkapelle umrahmt wird”, führte die Landesrätin aus: “Unterhaltung, Brauchtumspflege, Kultur und Tradition – all das verbinden wir mit unseren Blasmusikkapellen.” Die Musik diene dabei als verbindendes Mittel der Verständigung und einigendes Element in der Gemeinschaft, betonte Kaufmann, die gleichzeitig auf zwei wichtige Komponenten bei der Verbandsarbeit in der Blasmusik hinwies: Einerseite solide Basisarbeit und andererseits die zunehmende Professionalisierung im orchestralen Bereich – “Anders gesagt: Die erfolgreiche Teilnahme an internationalen Wettbewerben ist ebenso wichtig und wertvoll wie die Pflege des Nachwuchses im Bereich der Jugendkapellen, weil sich beides bedingt.”

Insgesamt 135 Blasorchester sind im Vorarlberger Blasmusikverband organisiert. Über 5.200 aktive Musikerinnen und Musikern gestalten zusammen mit anderen volkskulturellen Verbänden das Kulturleben im Land entscheidend mit.

Weitere Infos auf www.vbv-blasmusik.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bartholomäberg
  • Musik besitzt großen Stellenwert in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen