AA

Musharraf warnt vor El Kaida

Der pakistanische Militärmachthaber Pervez Musharraf hat vor einer Neugruppierung des El-Kaida-Netzes von Extremistenführer Osama bin Laden in Afghanistan gewarnt.

Angesichts der Schwäche der gegenwärtigen Regierung in Kabul sei es durchaus denkbar, dass sich El Kaida in Afghanistan neu organisiere, sagte Musharraf am Montagabend in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AFP.

Während der General die US-Offensive im vergangenen November gegen Taliban und El Kaida als „Erfolg“ bezeichnete, hielt er die militärische Strategie der US-Truppen und ihrer Verbündeten in den vergangenen acht Monaten für wenig wirksam. So sei es weder den US-Truppen noch der afghanischen Regierung gelungen, sich gegen die Kriegsherren in den verschiedenen Regionen durchzusetzen und die Kontrolle auf das gesamte Land auszuweiten.

Musharraf schloss nicht aus, dass sich Bin Laden und der geistliche Führer der Taliban, Mohammad Omar, mit Hilfe paschtunischer Stämme im Grenzgebiet von Pakistan versteckt haben. Allerdings sei es wahrscheinlicher, dass sich beide nach wie vor in Afghanistan aufhielten, sollten sie überhaupt die Bombenangriffe der USA und ihrer Verbündeten überlebt haben: Für Bin Laden sei es schwierig, sich unbemerkt mit seinen zahlreichen Leibwächtern und Vertrauten in Pakistan zu bewegen, sagte Musharraf. Omar wiederum sei Afghane und könne sich nach wie vor auf zahlreiche seiner Landsleute stützen, die ihn schützten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Musharraf warnt vor El Kaida
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.