Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mujic schießt FC Dornbirn aus der Krise

Goldtorschütze Deniz Mujic mit Kapitän Kevin Dold freuen sich über den 1:0-Derbysieg gegen Hard.
Goldtorschütze Deniz Mujic mit Kapitän Kevin Dold freuen sich über den 1:0-Derbysieg gegen Hard. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Dornbirn. Mühevoller 1:0-Heimsieg dank einem frühen Treffer des Heimkehrers. Hard bleibt auswärts ein gerngesehener Gast.
Best of Dornbirn und Hard

Des einen Freud ist des anderen Leid. Der Jubilar FC Dornbirn schafft nach dem mühevollen 1:0-Heimsieg im Ländlederby gegen Hard vor 700 Fans wieder den Anschluss ans dichtgedrängte Mittelfeld. Der erste Frühjahrssieg der Rothosen war ein Befreiungsschlag, viel Kampf und Krampf mit vielen Torszenen bestimmte aber das Prestigeduell. Hard bleibt weiter Dornbirns Lieblingsgegner und rangiert auf einem Abstiegsplatz. Seit fast sechs Jahren kann Hard gegen Dornbirn nicht gewinnen. Das Goldtor gelang Heimkehrer Deniz Mujic schon nach zwei Minuten. Der 22-jährige Exprofi beendete mit seinem ersten Saisontor damit auch die Negativserie der Rothosen. Nach einer Traumvorlage des „Staubsauger“ Kevin Dold steht Mujic mutterseelenallein, umspielt den Goalie Kevin Defranceschi und schiebt den Ball ins leere Tor. Allerdings war den Schützlingen von Trainer Peter Sallmayer trotz der frühen Führung die Verunsicherung in der Folge deutlich anzumerken. Es war keine Offenbarung, aber das Wichtigste sind für die Messestädter die drei Punkte. Übrigens: Mujic beendete auch nach 249 Minuten die FCD-Torsperre. Mit dem fünften Heimsieg haben Kevin Dold und Co. nun fünf Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Nicht umsonst ist der FC Hard seit Saisonbeginn in akuter Abstiegsgefahr. Die Auswärtsschwäche kostet der Truppe um Coach Oli Schnellrieder einen möglichen besseren Tabellenplatz. Erst ein Sieg (1:0 in St. Johann) steht für Hard auf einem fremden Platz zu Buche. Und wenn man die besten Möglichkeiten nicht im Tor unterbringt, darf man auch keine Punkte erwarten. Youngster Sebastian Santin brachte aus kurzer Distanz per Kopf den Ball nicht im Gehäuse unter (63.). Sein Mitspieler Aleksandar Umjenovic machte es nicht besser (67.). Bei einem elferverdächtigen Foul am mitaufgerückten Verteidiger Christoph Fleisch blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm (88.). Zudem Glück für die Hausherren, als der eingewechselte Dejan Stanjojevic für den geschlagenen Goalie Joshua Ndybisi eine Fleisch-Direktabnahme auf der Torlinie rettete (48.). Doch auch Dornbirn leistete sich den Luxus einige Hochkaräter zu vergeben: So ließen Manuel Honeck (10./30.), Kevin Dold (16./64.), Deniz Mujic (51./Querlatte/87./Kopfball/90.) beste Einschussmöglichkeiten aus.    

FUSSBALL: Regionalliga West

Liga-Liveticker VOL.AT

Nachtrag zum 19. Spieltag

FC Mohren Dornbirn – Autohaus Kia FC Hard 1:0 (1:0)

Stadion Birkenwiese, 700 Zuschauer, SR Zubcic (V)

Tor: 2. 1:0 Deniz Mujic

Gelbe Karten: 43. Sönmez, 56. Pircher, 61. Dold (alle FCD), 90./+4 Ibrahim Erbek (Hard/alle Foulspiel)

FC Mohren Dornbirn: Ndybisi; Altuntas, Pircher, Heidegger, Banoglu (90./+3 Malin); Dold, Mathys (46. Stanojevic); Yasar, Sönmez (73. Demircan); Honeck, Mujic

Autohaus Kia FC Hard: Defranceschi; Winner (83. Peer), Fleisch, Feigt, Mentin; Steinhauser (53. Lukas Schall), Markus Grabherr; Ibrahim Erbek, Oberhanss, Santin (70. Kayar); Umjenovic

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Mujic schießt FC Dornbirn aus der Krise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen