AA

Mufängar Umzug mit Schneegestöber

Auch die Cowboys und -girls ließen sich von den paar Schneeflocken nicht beeindrucken.
Auch die Cowboys und -girls ließen sich von den paar Schneeflocken nicht beeindrucken. ©AJK
Flocken statt Konfetti gab es für einige Minuten beim großen Fasnatumzug der Hardar Mufängar. Die Mäschgerle ließen sich ihre fröhliche Stimmung nicht nehmen und nach kurzer Zeit verabschiedete sich der Winter auch wieder.
Toller Harder Fasnatumzug

Am 3. Februar waren in Hard besonders viele Gruppen und Faschingswagen unterwegs. Die Faschingszunft der Mufängar mit Obmann Armin Kleiner hatte alles bestens organisiert und auch viele Gäste aus dem ganzen Land, aus Deutschland sowie eine besondere Gruppe aus Münster, Tirol, eingeladen. Die „Münsterer Ratschenmanda“ lärmten nicht nur mit ihten Ratschen, sie fielen besonders durch ihre Kostüme, Masken und den prächtigen Kopfputz auf. Da gab es Eulen zu bewundern, Murmeltiere und anderes Getier aus der Bergwelt.

Die Tiroler Gäste erhielten ebenso Applaus wie die flotten Gardemädchen, die beiden Kindergartengruppen, Guggenmusikanten, Fanfaren- und Schalmeienzüge, die schrillen Hard Rockerinnen oder die Wikingergruppen. Aus Wolfurt waren die Alt-Läbbe mit ihren Vespas im 50-er Look angerollert, Prinzenpaare aus Bregenz, Höchst sowie aus dem Bregenzerwald gaben sich die Ehre.

Zahlreiche weitere Gruppen hatten sich mit viel Phantasie und großem Eifer bunt verkleidet und trugen zur tollen Stimmung in Hard bei. Natürlich gab es entlang der Umzugsstrecke verschiedene Verpflegungsstände und nach dem Umzug ging es im Spannrahmen rund. Dort zeigten die Musikgruppen und Garden, was sie drauf haben. Natürlich waren auch die Vorarlberger Obernarren mit beim Umzug und Bürgermeister Harald Köhlmeier sorgte dafür, dass vom Mufängar-Wagen ausreichend Süßes unters Volk geschmissen wurde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Mufängar Umzug mit Schneegestöber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen