Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Mr. Big" schwört dem TV ab

Der Darsteller von „Mr. Big“ in „Sex and the City“ will nie wieder in einer TV-Serie mitspielen. Er könne „nie einen so genannten geregelten Job annehmen, egal wie gut bezahlt“.

„Deshalb will ich nicht wieder in einer Fernsehserie mitspielen.“ sagte US-Schauspieler Chris Noth der Zeitschrift „Stern“. Stattdessen probe er nun ein Theaterstück. Außerdem besitzt der 50-Jährige eine Jazz-Bar in New York, wie das Blatt schreibt.

Dennoch hat Noth bei den Dreharbeiten für die 94 Folgen eine Menge Spaß gehabt – so etwa bei seiner Lieblingsfolge, als er mit Sarah Jessica Parker im Bett lag und laut Drehbuch eine peinliche Situation entstehen sollte: „Sie erinnern sich, wie liegen im Bett, sie lässt einen fahren. Vor dem Dreh habe ich gesagt: Ich bestehe darauf, persönlich den Soundeffekt zu machen! Sarah, sagte ich, was für einen möchtest du haben – ein elegantes kleines Fürzchen oder einen richtig dicken Stinker? Sarah war das furchtbar peinlich, aber ich sagte, ich müsse doch wissen, worauf ich in dieser Szene reagiere.“

In den sechs Jahren habe er allerdings nichts über Sex gelernt, berichtete Noth. Nur die Schuhmarke Manolo Blahnik habe er vorher nicht gekannt. Mr. Big ist in der Serie der Liebhaber der Kolumnistin Carrie Bradshaw. Am kommenden Dienstag wird in der letzten Folge das Geheimnis gelüftet, ob die beiden doch noch ein Happy End erleben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • "Mr. Big" schwört dem TV ab
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.