Motorradfahrer geriet mit Kopf unter Zwillingsreifen

©Bilderbox.at
Ein 67-jähriger Motorradfahrer ist am Dienstagabend in Berg im Attergau (Bezirk Vöcklabruck) nach einem Sturz mit dem Kopf unter den Zwillingsreifen eines deutschen Reisebusses geraten.

Er starb noch an der Unfallstelle, gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Mittwoch in einer Presseaussendung bekannt.
Der Pensionist war vom Parkplatz eines Gasthauses auf einen Güterweg eingebogen und dabei über die Fahrbahnmitte geraten. Auf der anderen Straßenseite kam ihm ein deutscher Bus entgegen, der von einem 55-Jährigen aus Büdingen gelenkt wurde. Der 67-Jährige verriss sein Motorrad und stürzte. Er schlitterte über den Asphalt, geriet mit dem Kopf unter die Reifen des Busses und wurde überrollt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Motorradfahrer geriet mit Kopf unter Zwillingsreifen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen