Motorradfahrer bei Unfall vor Ambergtunnel verletzt

Der Motorradfahrer musste ins LKH Feldkirch gebracht werden.
Der Motorradfahrer musste ins LKH Feldkirch gebracht werden. ©Mathis
Unverschuldet ist ein Motorradfahrer am Sonntagmorgen auf der A14 in einen Unfall verwickelt und verletzt worden. Der Unfallverursacher ist flüchtig.
Bilder vom Unfallort
NEU

Nachdem es bereits am Freitagabend vor dem Südportal des Ambergtunnels auf der A14 zu einem Unfall gekommen war, ist Polizeiberichten zufolge ein 56-jähriger Motorradfahrer Sonntagfrüh bei einem Sturz vor dem Nordportal im Baustellenbereich verletzt worden.

Der Mann musste mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert werden. Der Unfallverursacher flüchtete.

Pkw-Lenker wird gesucht

Ein Pkw-Lenker war in die Baustellenabsicherung gerast und hatte dabei einen der massiven Standfüße umgefahren, berichteten die Einsatzkräfte. Dieser sei in der Folge auf die Überholspur geschleudert worden, was dem nachkommenden Motorradfahrer zum Verhängnis wurde: Der Mann konnte dem Hindernis nicht mehr ausweichen und kam zu Sturz.

Der Lenker des Pkw stellte seinen beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Wagen kurz nach der Unfallstelle am Fahrbahnrand ab und flüchtete. Die Fahndung nach dem Lenker verlief bis dato erfolglos.

Zeugenaufruf

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zum Pkw-Lenker geben können, wurden gebeten, sich mit der Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn (Tel. +43 (0) 59 133 8141) in Verbindung zu setzen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Motorradfahrer bei Unfall vor Ambergtunnel verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen