AA

Motorrad: Martin Sieger im heiß umkämpften MotoGP-Lauf in Thailand

Jorge Martin.
Jorge Martin. ©AP
KTM-Pilot Brad Binder hat am Sonntag beim Großen Preis von Thailand den Sieg in der MotoGP knapp verpasst. Der Südafrikaner kam in Buri Ram nach heißem Fight mit Ducati-Fahrer Jorge Martin als Zweiter ins Ziel.

Er verlor in Folge aber wegen Verlassens der Strecke auf der letzten Runde einen Rang und wurde hinter WM-Leader Francesco Bagnaia (ITA/Ducati) Dritter. Für den Spanier Martin war es das vierte Double aus Sprint und Hauptrennen in dieser Saison.

Martin verkürzte seinen Rückstand in der WM-Wertung auf Bagnaia, er liegt vor den letzten drei Grand-Prix-Wochenenden noch 13 Punkte hinter dem Titelverteidiger. "Das Gefühl ist unglaublich. Ich hatte heute nicht mehr Pace als die anderen, ich musste mehr als hundert Prozent reinlegen, um die zwei zu überholen", sagte Martin. Bagnaia fühlte sich in den letzten vom Dreikampf geprägten und äußerst spannenden Runden wie in einer "Spielhalle". In Hinblick auf die WM sei er sehr glücklich, Zweiter geworden zu sein.

Binder lieferte ein starkes Rennen ab, der Verlust der einen Position wegen Überfahrens der Streckenabgrenzung sollte dies nicht allzu sehr trüben. "Ich habe das Beste gemacht, ich habe Möglichkeiten gesehen. Ich habe es versucht und bin wirklich glücklich. Der Sieg wird kommen." In der WM-Wertung ist er Vierter.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MotoGP
  • Motorrad: Martin Sieger im heiß umkämpften MotoGP-Lauf in Thailand