AA

MotoGP versus Formel 1 versus WRC: Das schnellste Fahrzeug im ultimativen Rennen enthüllt

©Romain Dumas, Timmy Hansen, Adrien Fourmaux, Dani Pedrosa and Liam Lawson seen during the shooting of The Ultimate Race on July 26, 2023 in United Kingdom. // Alex Carmichael / Carwow / Red Bull Content Pool // SI202309040419 // Usage for editorial use only //
Red Bull lieferte die Antwort auf die Frage nach dem schnellsten Fahrzeug auf der Geraden in einem spektakulären Rennen namens "The Ultimate Race".

Es ist eine Frage im Motorsport, die nie an Aktualität verliert: Wer ist der Schnellste auf der Geraden? Ein Formel-1-Auto, ein MotoGP-Motorrad, ein Rallye-WRC-Auto oder gar ein elektrischer Ford Transit Supervan? Red Bull hat unlängst die Antwort in einem spektakulären Schaukampf geliefert, den sie als "The Ultimate Race" betitelt haben. Das Video geht aktuell auch wieder - rechzeitig vor dem F1-Grand Prix in Las Vegas - auf YouTube viral.

Außergewöhnliches Rennen

Die Bühne für dieses außergewöhnliche Rennen war ebenso beeindruckend wie das Line-up der Teilnehmer. Unter den Kontrahenten befanden sich einige der bekanntesten Namen im Motorsport, die gegeneinander antraten.

Foto: Alex Carmichael / Carwow / Red Bull Content Pool ©Alex Carmichael / Carwow / Red Bull Content Pool

Im Line-up waren:

  • Red Bull Racing’s 2012 RB8, das Auto, mit dem Sebastian Vettel vor elf Jahren Weltmeister wurde, gefahren von AlphaTauris F1-Jungstar Liam Lawson.
  • Red Bull KTM RC16 MotoGP-Motorrad, eine Siegermaschine – gefahren von der Motorrad-Legende Dani Pedrosa.
  • Ein 600 PS starkes Rallycross-Auto – gelenkt von Timmy Hansen, Rallycross-Weltmeister 2019.
  • Ein 550 PS leistendes WRC-Auto – gesteuert wird der Ford von M-Sport-Pilot Adrien Fourmaux.
  • Ein 1.500kW (vergleichbar: 2.040 PS) starker Ford E-Transit Supervan – gefahren von Romain Dumas, der einst mit Porsche in Le Mans unterwegs war oder im Volkswagen den Pikes Peak stürmte.
Romain Dumas, Timmy Hansen, Adrien Fourmaux, Dani Pedrosa und Liam Lawson ©Alex Carmichael / Carwow / Red Bull Content Pool

Geschwindigkeitsgiganten

In einem Drag-Race-Format traten diese Geschwindigkeitsgiganten gegeneinander an, um das schnellste Fahrzeug auf der Geraden zu ermitteln. Und die KTM RC16, gesteuert von Dani Pedrosa, war unschlagbar. Pedrosa dominierte alle drei Rennen dieser "Best of 3"-Serie und sicherte sich den Titel im "The Ultimate Race" für die MotoGP und KTM.

Ford E-Transit ©Alex Carmichael / Carwow / Red Bull Content Pool

Die heimliche Sensation

Die Sensation des Rennens war jedoch der Ford E-Transit, der eine beeindruckende Performance zeigte und im Duell um den zweiten Platz niemand Geringeren als den RB8 besiegte. Mit einer beeindruckenden Power zeigte der E-Transit, dass Elektrofahrzeuge in der Welt des Motorsports eine ernst zu nehmende Konkurrenz darstellen können.

Video: Wie geht das Rennen aus?

Video: Wie geht das Rennen aus?

Das spektakuläre Rennen und die unerwarteten Ergebnisse sind ein visueller Leckerbissen für alle Motorsport-Enthusiasten. Das am Ende der Story verlinkte Video ist ein absolutes Muss für alle, die die Spannung und das Adrenalin des Rennsports lieben.

Video: MotoGP-Biker gegen einen 1400 PS starken Porsche und einen Red Bull F1

Red Bull MotoGP Bike vs. Lamborghini Huracan (1100 PS)

MotoGP Bike v Rimac Nevera v Turbo Hayabusa: DRAG RACE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Auto
  • MotoGP versus Formel 1 versus WRC: Das schnellste Fahrzeug im ultimativen Rennen enthüllt