AA

Moskau: Mehr als 30 Leichen auf Baustelle entdeckt

Bei Renovierungsarbeiten in einem Moskauer Haus aus dem 19. Jahrhundert haben Bauarbeiter mehr als 30 Leichen entdeckt. Auf dem Gelände sei außerdem eine verrostete Pistole gefunden worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Das Anwesen gehörte einer russischen Adelsfamilie aus der Zarenzeit. Einige der schätzungsweise 34 Leichen seien in den Kopf geschossen worden und offenbar in den 1930er Jahren ums Leben gekommen, sagte Polizeisprecher Jewgeni Gildejew.
Während des sogenannten Großen Terrors 1937/38 unter Josef Stalin wurden schätzungsweise 1,7 Millionen Menschen festgenommen, mindestens 818.000 von ihnen wurden nach Schätzungen von Historikern erschossen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Moskau: Mehr als 30 Leichen auf Baustelle entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen