AA

Morscher siegte in Innsbruck

Harald Morscher, amtierender Staatsmeister auf der Strasse, siegte beim schweren Strassenpreis in Innsbruck in souveräner Manier. Das Ländle Team drückte von Beginn an dem Rennen den Stempel auf.

11 Fahrer des Teams starteten am Sonntag früh um 9.00 Uhr bei nicht unbedingt tollem und wechselhaften Radwetter auf die 165 km von Innsbruck nach Telfs und Imst. Dabei galt es 2 x den Holzleitener Sattel / Mimminger Plateau zu bezwingen.

Bei ersten Aufstieg setzten sich gut 20 Spitzenfahrer ab. Darunter auch 5 Fahrer von Volksbank Leingruber Ideal (Morscher, MacMaster, Hungerbühler, Apostol und Oredsson). Hinten im Feld machten Buxhofer u. Co. dicht.

Beim zweiten Aufstieg fielen dann wieder einige Fahrer aus der Spitzengruppe weg. Nicht jedoch die Fahrer in den blauen, schwarzen und weissen Trikots.

Dann setzten sich acht Fahrer aus dieser Spitze ab. Neben Morscher, waren auch noch Apostol und Oredsson vertreten. Diese beiden fuhren dann sehr stark für Harald Morscher und hielten vor dem Ziel in Innsbruck das Tempo so hoch, dass Harald Morscher (im rot weiss roten Trikot) verlängerte und einen weiteren Sieg verbuchen konnte.

Hinter der Gruppe folgte dann Pascal Hungerbühler als 9. solo ins Ziel.

Die Profis des Ländle Rennstalls fahren derzeit auf sehr hohem Niveau, was auch zeigte, dass sich 5 Fahrer in die Top 11 platzieren konnten, obwohl Wessinger (rennfrei) und Anastopoulos (krank) fehlten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Morscher siegte in Innsbruck
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.