AA

Morscher lange in Spitzengruppe

Mit dem Sprintsieg von Anthony Geslin endete am Dienstag der zum 67. Mal ausgetragene Halbklassiker der Radprofis von Paris über 200 km nach Camenbert. Harald Morscher hielt sich lange in der Spitzengruppe.

Der WM-Dritte gewann in 4:38:38 Stunden (Schnitt 43,067 kmh) vor seinen französischen Landsleuten Cedric Coutouly und Charles Guilbert.

Der Vorarlberger Harald Morscher gehörte rund 150 km einer Zwölf-Mann-Spitzengruppe an, die sich nach 30 km gebildet hatte, bis zu vier Minuten Vorsprung hatte, 20 km vor dem Ziel aber von den Verfolgern gestellt wurde. Damit hatte der 34-Jährige sein Pulver verschossen und verlor den Anschluss, während sein Volksbank-Teamkollege Gerrit Glomser (“das Rennen war verdammt schnell, meine Beine schmerzten”), zehn Kilometer vor dem Ziel vom Rad stieg.

Link zum Thema:
Team Volksbank Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Morscher lange in Spitzengruppe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen