AA

Mord an russischer Journalistin Politkowskaja erneut vor Gericht

Vor einem Gericht in Moskau hat am Mittwoch ein zweiter Prozess um den Mord an der kremlkritischen russischen Journalistin Anna Politkowskaja begonnen. Unmittelbar nach der Eröffnung sei die Verhandlung unterbrochen worden, weil einer der Angeklagten noch nicht eingetroffen sei, sagte ein Justizsprecher nach Angaben der Agentur Interfax.
Neuer Prozess im August
Freispruch für alle Angeklagten

Russlands Oberstes Gericht hatte Ende Juni die Freisprüche gegen die vier Verdächtigten für ungültig erklärt und einen neuen Prozess angeordnet. Die Männer waren im Februar aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden. Auch die Angehörigen der 2006 in Moskau erschossenen Politkowskaja hatten Zweifel an ihrer Schuld geäußert.

Eine neuerliche Beweisaufnahme ist nun allerdings nicht vorgesehen. Am Montag sollten Prozessfragen geklärt werden und erste Anhörungen stattfinden.

Politkowskaja war vor allem mit ihren kritischen Berichten über die Tschetschenien-Kriege bekanntgeworden. Angeklagt sind ein Moskauer Polizist und ein Ex-Geheimdienstler sowie zwei tschetschenische Brüder des mutmaßlichen Mörders Rustam Machmudow, der in Westeuropa untergetaucht sein soll.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Mord an russischer Journalistin Politkowskaja erneut vor Gericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen