AA

Montoya wechselt zu McLaren

Williams-BMW-Pilot Juan Pablo Montoya wird in der nächsten Formel-1-Saison auf alle Fälle für McLaren-Mercedes fahren. "Ich wechsle hundertprozentig zu McLaren", sagte der Kolumbianer am Donnerstag.

Damit beendete Montoya die Spekulationen um seine Zukunft. Zuletzt hieß es, dass Montoya von einem Anwalt prüfen lässt, den vor Saisonbeginn mit McLaren geschlossenen Vertrag für 2005 angesichts der momentanen Erfolglosigkeit der “Silberpfeile” wieder auflösen zu lassen. “Ich bin sicher, im nächsten Jahr sind wir wieder erfolgreicher”, sagte Montoya.

McLaren feuerte Motorenmanager Laurenz
Die Krise beim Formel-1-Rennstall McLaren-Mercedes, bei dem der Österreicher Alexander Wurz als Testfahrer engagiert ist, hat zu weiteren personellen Änderungen geführt. Das britisch-deutsche Team hat Werner Laurenz von seinen Aufgaben als Direktor für das Mercedes-Formel-1-Motorenprogramm entbunden. Vor einem Monat war bereits der Geschäftsführer der McLaren-Mercedes-Motorenschmiede Ilmor, Hans-Ulrich Maik, entlassen und durch McLaren-Geschäftsführer Martin Whitmarsh ersetzt worden.

Mit der Abberufung von Laurenz endet ein interner Machtkampf zu Gunsten von Mario Illien, der seit 1995 die Mercedes-Motoren baut und mit zehn Prozent an Ilmor beteiligt ist. Laurenz, Spezialist für Prozessmanagement, war vom Konkurrenten Williams-BMW abgeworben worden und sollte ab 1. April 2003 Illien unterstützen. Der 51-Jährige leitete die Renneinsätze des Formel-1-Motorenprogramms. Doch von Beginn gab es Probleme in der Zusammenarbeit zwischen den beiden Motoren-Experten. Nach Angaben des Teams vom Donnerstag erfolgte die Trennung einvernehmlich und auf beiderseitigen Wunsch hin. Welche Aufgaben Laurenz künftig übernimmt, ist offen.

Link zum Thema:
McLaren Mercedes

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Montoya wechselt zu McLaren
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.