Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Montafonerbahn: Haltestellen mit Kameras bestückt

Schruns - Weiterhin auf Erfolgskurs fährt die Busflotte der Montafonerbahn. Mit einem in ganz Vorarlberg einmaligen Fahrgastmanagement werden die Wartezeiten für Busbenützer bestmöglich verringert.

Derzeit ist die 18 Stück umfassende Busflotte der Montafonerbahn täglich im Einsatz. „Wir haben den ersten Teil der Saison mehr als nur zufriedenstellend über die Bühne gebracht“, zieht Verkehrsleiter Gebhard Schoder eine erste positive Bilanz.

Seit der Übernahme des Öffentlichen Personennahverkehrs vor gut zwei Jahren von der Post werde bei der mbsBus kontinuierlich an der kundenorientierten Verbesserung der Busverbindungen gearbeitet. So wurde beispielsweise in den vergangenen Monaten die Busflotte auf den höchsten Standard gebracht. „Seit der Übernahme haben wir acht neue Busse gekauft“, schildert Schoder. „Die Busse der Montafonerbahn verfügen über die neuestens Sicherheitsstandards, sind voll klimatisiert und mit Videokameras ausgestattet.“

Damit nicht genug. Seit dieser Wintersaison sind auch stark frequentierte Haltestellen mit Kameras bestückt. „Das ermöglicht uns, blitzschnelles Eingreifen“, schildert mbs-Vorstandsdirektor Bertram Luger. „Die Disponenten sehen, wenn viele Leute warten und schicken sofort weitere Fahrzeuge los.“ Das würde die Wartezeiten auf maximal drei bis vier Minuten herunterschrauben. In Expertenkreisen wird diese aktive Steuerung des Verkehrsflusses als Fahrgastmanagement in Perfektion beschrieben. „Wir sind stolz auf diese Neuerung und werden auch weiterhin das beste Service für unsere Kunden ermöglichen“, so Luger.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schruns
  • Montafonerbahn: Haltestellen mit Kameras bestückt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen