Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Montafoner Dekanatssingen

Das Montafoner Dekanatssingen wird heuer am Sonntag, dem 17. Oktober,  in Tschagguns-Latschau stattfinden.
Das Montafoner Dekanatssingen wird heuer am Sonntag, dem 17. Oktober, in Tschagguns-Latschau stattfinden. ©Gerhard Scopoli

Montafon. Die vereinten Montafoner Chöre werden am Sonntag, dem 17. Oktober, in Tschagguns-Latschau zu Gast sein. Gemeinsam mit der dortigen Pfarrgemeinde werden die über hundert Sängerinnen und Sänger die Sonntagsmesse gestalten. Der Gottesdienst ist zugleich der Abschluss des Singtages, dessen musikalische Leitung auch diesmal in den Händen des St. Galler Domkapellmeisters Hans Eberhard liegt. Aus Anlass dieses besonderen Ereignisses wird die Sonntagsmesse in der Kirche zum Heiligen Antonius von Padua eine Stunde früher als üblich beginnen, nämlich um 18 Uhr.

Die Dekanatssingen haben eine langjährige Tradition. Die musikalischen Leiter der letzten drei Dekanatssingen, die in Schruns (2006, 2008) und Vandans (2009) stattfanden, waren:

– Markus Landerer, Domkapellmeister, früher in Feldkirch, mittlerweile in Wien
– János Czifra, Domkapellmeister in Salzburg
– Hans Eberhard, Domkapellmeister in St. Gallen

Kilkliweg 1,Tschagguns, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Silbertal
  • Montafoner Dekanatssingen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen