Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

MONSTER 695

Die 695 kam als starke Nachfolgerin der einstigen Monster 620-Modellreihe. Kenner identifizieren sie als ganz eigenständigen Monster-Mix, eine Mischung aus den Dark- und Standard-Versionen.

Herausragende Merkmal sind eine – einsteigerfreundlich – besonders gering gehaltene Sitzhöhe (30mm niedriger als alle anderen Monster), ein neuer Motor und ein ganz spezieller Look. Mit 88 statt 80mm Bohrung bei gleichzeitiger Reduktion des Hubs um 4.3mm präsentiert der 695er-Motor lebhafte 73PS, die mit besonders sanfter Entfaltung ans Hinterrad geschickt werden. Augenmerk auch hier einerseits auf Einsteiger, andererseits auf erfahrene Ducatista, die diese Charakteristik besonders schätzen werden. Technisch interessant sind hier auch größere Ventile – aber mit schlankeren Schäften, um die Massen gering zu halten.

Auch die APTC-Kupplung ist für Novizen wie Könner gleichermaßen interessant: erstere schätzen den superweichen Zug am Kupplungshebel, letztere vor allem ihre Anti-Hopping-Wirkung bei herzhaften Anbremsmanövern. Ein 6 Gang-Getriebe unterstreicht den Anspruch lebhafter Leistungsentwicklung genauso wie das um 5 Nm gestiegene Drehmoment

Charakteristisch für das neue Monster ist aber auch ein ganz eigenständiger Look. Rahmen und Motorbereich präsentieren sich besonders “sauber”, da alle Kabel und Verbinder verborgen im Untergrund geführt werden. Gabelbrücken, Bremszangen- und Scheibenbremsenträger sowie Scheinwerferhalter geben sich genauso wie die Felgen sehr edel in mattem Schwarz. Auch Motorgehäuse, Schwinge und Fußrastenträger sind in schwarz gehalten. Auch die Graphics sind mit dem kräftigen 695-Schriftzug, dem leicht geänderten Tank-Logo und der italienischen Trikolore auf den Seitendeckeln an den neuen Look angepasst.

Eine Mischung von besonders zuverlässigen Komponenten macht die neue Monster 695 zu einem echten Langläufer und erlaubt die Verlängerung der Seriveintervalle auf 12.000 Kilometer (bisher 10.000) Weitere Infos unter www.motorrad-maehr.at

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Auto
  • MONSTER 695
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen