Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Moldauischer Premier wegen Fälschungsskandals zurückgetreten

Gaburici steht unter Verdacht, Matura gefälscht zu haben
Gaburici steht unter Verdacht, Matura gefälscht zu haben
Der moldauische Premierminister Chiril Gaburici von den Liberaldemokraten (PLDM) ist am Freitag nach nur vier Monaten im Amt zurückgetreten.

Der studierte Ökonom steht unter dem Verdacht, sein Maturazeugnis gefälscht zu haben. Er war am Donnerstag von der Generalstaatsanwaltschaft einvernommen worden.

Lehrer einvernommen

Laut Medienberichten ergaben die seit April laufenden Ermittlungen in diesem Fall, dass auf Gaburicis Maturazeugnis sowohl die Unterschrift des damaligen Direktors des “Stefan cel Mare”-Gymnasiums als auch der Stempel der Institution gefälscht waren. Zudem seien im Zuge der Ermittlungen mehrere Lehrer der betreffenden Schule einvernommen worden. Diese sagten aus, dass Gaburici nicht zu ihren Schülern gehört habe.

Gaburici begründete seine Entscheidung damit, “dass das Thema meiner Studien nicht zur nationalen Beschäftigung wird”. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Moldauischer Premier wegen Fälschungsskandals zurückgetreten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen